Der Betrieb
Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Stand: Januar 2013

Gefundenes Dokument
Investitionsrechnung und Steuerzahlungszeitpunkte
DB vom 18.01.2013, Heft 03, Seite 76 - 77, DB0561767
Der Betrieb > Betriebswirtschaft > Controlling > Aufsatz

Investitionsrechnung und Steuerzahlungszeitpunkte

Prof. Dr. Peter Hoberg , Worms

Prof. Dr. Peter Hoberg ist als ordentlicher Professor für BWL an der Fachhochschule Worms tätig.

In den üblichen Modellen der Investitionsrechnung wird davon ausgegangen, dass Ertragsteuerzahlungen am Jahresende anfallen. Dies trifft realiter aber nicht zu. Daher wird in dem Beitrag ein Modell entwickelt, mit dem die tatsächlichen Steuerzahlungstermine einfach erfasst werden können.

Artikel-Inhalt

  • I. Einleitung
  • II. Tatsächliche Steuerzahlungszeitpunkte
  • III. Zusammenfassung

Einleitung

Richtige Entscheidungen über Investitionen bestimmen das langfristige Überleben von Unternehmen. Zur Beurteilung der Vorteilhaftigkeit von Handlungsmöglichkeiten (Investitionen) haben sich inzwischen Vollständige Finanzpläne (VoFis) durchgesetzt . Ein wesentlicher Vorteil der VoFis liegt darin, dass die Berücksichtigung von Ertragsteuern relativ problemlos durchführbar ist.

In allen Modellen wird angenommen, dass die Steuerwirkung am jeweiligen Jahresende eintritt, erstmalig am 31. 12. des Jahres 1. Die Zeitstruktur geht aus Abb. 1 hervor.

Im ersten Jahr entsteht eine Steuergutschrift von +30, z. B. aufgrund von hohen Anfangsverlusten. In dieser Struktur würden die Ertragsteuerzahlungen zahlungswirksam am 31. 12. 01, 31. 12. 02 usw. anfallen. Die aufgeführten

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Version: rc-3.1.24092 (Handelsblatt Fachmedien_DB)
Top