DER BETRIEB
Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Stand: März 2016

Gefundenes Dokument
DB vom 04.03.2016, Heft 09, Seite 520 - 521, DB1192287
Der Betrieb > Wirtschaftsrecht > Unternehmensbewertung > Kompakt

Zeitliche Anwendung von IDW Bewertungsstandards in Spruchverfahren

Kommentiert von Dr. Petra Mennicke

Dr. Petra Mennicke, Rechtsanwältin und Counsel im Düsseldorfer Büro von Hengeler Mueller.

BGH, Beschluss vom 29.09.2015 – II ZB 23/14

Artikel-Inhalt

  • I. Die Entscheidung und ihr Hintergrund
  • II. Rechtliche Beurteilung und Praxisfolgen

Am 18.01.2016 wurde die lang erwartete Entscheidung des BGH vom 29.09.2015 (II ZB 23/14, DB 2016 S. 160) zur Anwendbarkeit neuer Berechnungsweisen bei der Ermittlung von Unternehmenswerten in gesellschaftsrechtlichen Spruchverfahren veröffentlicht. Das OLG Düsseldorf hatte dem BGH die Frage vorgelegt, ob auf einen Bewertungsstichtag im Jahr 2003 eine zu diesem Zeitpunkt noch nicht entwickelte Berechnungsweise für die Ermittlung von Unternehmenswerten anzuwenden sei oder ob dem Rechtssicherheit, Stichtagsprinzip und Vertrauensschutz entgegenstünden (Beschluss vom 28.08.2014 – 26 W 9/12). Konkret ging es dabei darum, ob auf den am Bewertungsstichtag aktuellen Bewertungsstandard IDW S1 aus dem Jahr 2000 oder auf den erst im Oktober 2005 verabschiedeten Standard IDW S1 2005 abzustellen sei. Der BGH bejaht in seinem Beschluss zunächst allgemein die grundsätzliche Anwendbarkeit neuer Methoden und Berechnungsweisen auf vergangene Bewertungsstichtage, um sich dann mit erfreulicher Klarheit für eine

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Version: rc-3.1.26649 (Handelsblatt Fachmedien_DB)
Top